Bootskasko

Die Bootskaskoversicherung von YachtLine schützt Sie vor den finanziellen Folgen bei Totalverlust oder Teilschäden Ihrer Yacht-/Boot.
Versichert sind Schäden, auch während der Transporte, entstanden durch Brand, Blitzschlag und Explosion sowie Diebstahl des ganzen Fahrzeuges einschließlich Motors sowie Total- und Teilverlust des Fahrzeuges einschl. Motors als Folge eines Unfalls, eines Sturms und/oder höherer Gewalt.

Bootskasko Berechnen

Bootskasko - wichtige Leistungsextras inklusive
Bei einem Totalschaden sind Beseitigungskosten für das Wrack von mind. 100.000 Euro max. 250.000 Euro beitragsfrei enthalten.

Die Versicherungssumme wird für 5 Jahre festgelegt, die sogenannte feste Taxe. Das bedeutet, dass bei einem Totalverlust der beim Abschluss gültige Versicherungswert ausbezahlt wird. Es gibt keine Abzüge z. B. wegen Wertminderung. Auch bei Teilschäden werden keine Abzüge „neu für alt“ vorgenommen. Auf die mögliche „Einrede der Unterversicherung“ wird verzichtet.

Persönliche Sachen, bewegliches Inventar sowie nicht fest eingebaute nautische und technische Geräte sind bis zu 3 % der Versicherungssumme mind. 1.000 Euro, max. 3.000 Euro inbegriffen. Bei Bedarf können Sie den Betrag erhöhen.

siehe Leistungsvergleich

Boots-/Yachtkasko – Darauf können Sie sich verlassen

Segel- und Motorboote stellen große Werte dar. Werden sie beschädigt, wenn sie z. B. eine Kaimauer touchieren, kommen auf den Eigner Kosten für Reparaturen zu. Eine Bootskasko von YachtLine fängt das auf. Wie auch in der Kfz-Versicherung können Sie zwischen Teil (Basis)- und Vollkasko (Basis Plus oder Premium Schutz) wählen. Die Teilkasko leistet bei Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Kurzschluss, Diebstahl und Einbruchdiebstahl.

Die Bootsvollkasko bietet Ihnen eine „Allgefahrendeckung“. Sie können auch Wasserfahrzeuge wie Jollen, offene Kleinboote, Ruder- und Faltboote, Kanus, Kajaks oder Schlauchboote ohne Motor versichern.